Jahrtag der Pinzgauer Heimatvereinigungen

erstellt am 23. Februar 2019

Am Sonntag den 17. Februar fand im Gasthof zur Post in Maishofen der Bezirksjahrtag der Pinzgauer Heimat- und Brauchtumsvereine statt. Gauobfrau Elfriede Innerhofer freute sich neben den Ehrengästen Bürgermeister Franz Eder aus Maishofen, Abgeordneter des Salzburger Landtages und Bürgermeister der Gemeinde Wald im Pinzgau Michael Obermoser, Landesobmann Stv. Hannes Brugger und Ehrengauobmann Alexander Oberhofer zahlreiche Vertreter der Vereine begrüßen zu dürfen.

Rückblickend auf das Jahr 2018 wurde ganz besonders auf das große Brauchtumsfest der Pinzgauer Heimatvereine in Maishofen verwiesen, an dem alle Pinzgauer Vereine in Ihrer Vielfalt auftraten und die Verbundenheit und die Liebe zur Heimat und den einzigartigen Bräuchen präsentierten. Die Organisation und Zusammenarbeit zwischen den Verbänden der Blasmusik, Schützen und den Heimatvereinen funktioniert im Pinzgau großartig - nur gemeinsam kann man so ein großes Fest mit sovielen Teilnehmern durchführen, freut sich die stolze Gauobfrau Elfriede Innerhofer. Von den Rangglern, den Schnalzer und Herreitergruppen, über die Krampus- und Perchtenvereine, den Eisschützen, den Chören, den Trachtenfrauen, den Tanz- und Plattlergruppierungen bis hin zu den Hochzeitsladern, Säumern u.v.m. Sie alle prägen und gestalten mit Ihren Bräuchen das Leben und die Feste im Jahreskreis - zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Da kann man schon sehr stolz sein darauf, ergänzt auch Ehrengauobmann Alexander Oberhofer in seiner Ansprache.

In der Schnelllebigen Zeit sollen die Werte wie Kameradschaft, Solidarität, Loyalität, Verlässlichkeit und Zusammenhalt in den Vereinen gelebt und in die allgemeine Gesellschaft übertragen werden. Um einen Fortbestand der (Trachten und Heimat) Vereine zu sichern, bedarf es diese Werte positiv vorzuleben und die Jungen für die Sache zu begeistern so der Pinzgauer Landtagsabgeordnete Bürgermeister Michael Obermoser.

Wir sind durch den ständigen Austausch mit unseren umsichtigen Gauobleuten, die tolle ehrenamtliche Arbeit leisten, bestens informiert. Der Landesverband, kennt die Probleme vieler Vereine und kann mit unterschiedlichen Hilfestellungen zum Thema Datenschutz, Veranstaltungsrecht, Vereinsrecht, Mitgliederverwaltung und einem umfassenden abwechslungsreichen Fortbildungsprogramm deren Arbeit erleichtern und unterstützen. Wir sind eure Informationsstelle und bieten unterschiedlichen Service an sagt Landesobmann-Stv. Hannes Brugger er dankt allen Anwesenden für ihr Engagement, lädt alle zum Landesjahrtag in St. Johann am 23. März ein und freut sich auf ein abwechslungsreiches Brauchtumsjahr 2019!

Bericht: LO-Stv. Hannes Brugger

Drucken