Festival für Neue Volksmusik

 

 

Am Anfang stand die Idee. Die Idee, ein kleines, feines Festival für Neue Volksmusik nach Salzburg zu bringen. Einerseits etablierte Künstler aus der Szene auf die Bühne zu bringen und andererseits Nachwuchstalente aufzustöbern, die sich mit Herzblut der Neuen Volksmusik verschrieben haben. 2016 war es endlich so weit: feine, tiefgründige Melodien trafen auf volle, inbrünstige Blechklänge - selten eine Musiksparte, die über ein derart breites und buntes Spektrum verfügt. Über 1000 Besucherinnen und Besucher waren begeistert vom einzigartigen Flair. Der Petersbrunnhof bot dazu die ideale charmante und familiäre Atmosphäre.

 

Und auch heuer gilt: die ausgewogene Mischung macht’s. „bodenständig spielerisch“ wird die Eröffnung überraschen. Junge Nachwuchskünstler spielen mit ihren Stimmen und sonoren Klängen, Vorurteile werden aufgebrochen, Grenzen fließen, Augen und Ohren werden geöffnet. Man darf gespannt sein. Am „bodenständig podium“ stehen junge Musiker, Schüler, Studenten, die sich– aus der Tradition kommend - neugierig an das Innovative in der Volksmusik herantasten. „bodenständig podium“ gibt ihnen die Möglichkeit, Neues zu probieren, Genres zu verknüpfen, sich inspirieren zu lassen. Ihre Begeisterung steckt an und erzeugt eine Stimmung, die ihresgleichen sucht.

Mehr-->

Ziach EG beim Rupertikirtag

10:30-12:30 Uhr Alter Markt und 13-15 Uhr Mozartplatz

20. September 2017

Salzburger Volks.kultur 41/1

Mai 2017

Salzburger Volks.kultur 41/1

9,50 €
Preis inkl. 10,00 % MWSt.

Publikation ansehen

023/17 Stutzen stricken

22. September 2017, 15:00 - 17:00

Drucken