"KUBUS" - Beate Ronacher

01.10.2022 bis
31.03.2023

Grundlage für das im Heimatmuseum Schloss Goldegg gezeigte Projekt ist eine Eissäge, mit der im ausgehenden 19. Jahrhundert Eisblöcke aus dem See geschnitten und in mit Stroh ausgelegten Wirtshauskellern zur Kühlung deponiert wurden. Die Installation verwandelt die ehemalige Schlosskapelle in ein mit Stroh ausgelegtes Lager, in dessen Mitte ein mit weißen Schlieren überzogener Kubus (deutsch für “Kaaba”) im Maßstab eben dieser thront. Zugleich gibt sie dem nunmehrigen Ausstellungsraum seine ursprüngliche Funktion als religiöser Andachtsort zurück. Ronacher spielt mit Fragen der kulturellen Aneignungen, Verschiebungen und Überlagerungen. Der Eisblock wird zum religiösen Kultobjekt, der Ausstellungsraum zu einer Art Depot umfunktioniert, die ehemals christliche Kapelle zu einer fiktiven Pilgerstätte. Transzendenz und Körperlichkeit, religiöse Symbolik und profanes Material verschmelzen.

Foto: © Beate Ronacher

Eröffnung am Samstag, 1.10.2022, 11 Uhr
Einführende Worte von Andrea Kopranovic, MA - Assistenzkuratorin für zeitgenössische Kunst, Belvedere 21
Ausstellungsdauer: bis 31. März 2023
Öffnungszeiten: auf Anfrage

Dieses Projekt ist eines von fünf Ergebnissen der Landes-Ausschreibung "SIMULTAN. Zeitgenössische Kunstproduktion in Salzburgs Regionalmuseen". Unter dem Motto SIMULTAN wurden Künstler*innen aus allen Sparten eingeladen, auf Sammlungsbestände einzugehen, sich mit den Standorten der Regionalmuseen zu verbinden, gesellschaftspolitisch relevante Themen aufzugreifen, Dialoge anzuregen, neue Fragen zu stellen und Impulse aus ihrer künstlerischen Praxis zu geben. Mehr dazu erfahren Sie unter: kunst-und kulturinitiative periscope 

KONTAKT:

Pongauer Heimatmuseum - Schloss Goldegg

VERANSTALTUNGSORT:

Pongauer Heimatmuseum - Schloss Goldegg
Hofmark 1
5622 Goldegg
Zurück