Müllner Abendandachten „Maria unterwegs“

erstellt am 18.05.2020
Volksliedwerk

Eine volkmusikalische Marienandacht der besonderen Art fand am 15. Mai 2o2o in der Pfarrkirche Mülln statt. Pfarrer Franz Lauterbacher begrüßte die rund 50 anwesenden Besucherinnen und Besucher auf das Herzlichste. Das Radauer Ensemble und der Salzburger Dreigesang gestalteten die abendliche Andacht mit feinen Klängen und Nachdenkens werten Texten. Wem es nicht möglich war, „live“ in der schönen Atmosphäre der Kirche zu lauschen, konnte durch eine neue Art des „Anteilhabens“ dabei sein: Erstmals wurde die Müllner Abendandacht gefilmt und über You-tube veröffentlicht. Initiator Virgil Hartinger hatte bereits bei der Ostermesse positive Erfahrung mit dieser Möglichkeit des „Zugangs“ zu sakralen Momenten gesammelt. Viele Menschen sehnen sich besonders in dieser Zeit nach guten Gedanken, geistlicher Verbundenheit und schöner Musik – Hartinger meint, wir sollten wieder neue Zeichen setzen: „Es muss sich wieder etwas rühren in der Kirche“. Die Anwesenden waren sichtlich „berührt“ und das wünschen wir auch den Menschen daheim.

Hier gehts zum Film >> Volkmusikalische Marienandacht mit dem Radauer Ensemble und dem Salzburger Dreigesang

 

Zurück