Archivtag des Österreichischen Volksliedwerkes 2019

erstellt am 17. Juli 2019

Die Volksliedwerke Österreichs und Südtirols betreiben seit 2003 eine riesige gemeinsame Online-Datenbank, in der unter anderem sämtliche in den Archiven enthaltenen Lieder (derzeit 283.000) und Instrumentalstücke (derzeit 77.500) verzeichnet werden.

Anfang März 2019 schließlich konnte ein bedeutender Meilenstein in der Entwicklung unserer Datenbank gesetzt werden – es ist nun möglich, einem Lied oder Instrumentalstück Noten beizugeben, die dann von der Datenbank dargestellt und abgespielt werden können. Die in der Datenbank vorhandenen Noten werden in der so genannten ABC-Notation eingegeben. Dieses Notensatzsystem wurde Anfang der 1990er-Jahre vom englischen Informatiker und Musiker Chris Walshaw entwickelt (http://www.abcnotation.com).

Im Rahmen des Archivtages der Volksliedwerke schulte das Salzburger Volksliedwerk die Kolleginnen aus den anderen Bundesländern und Südtirol in die Eingabe von ABC-Notentext ein. Ein herzlicher Dank gebührt den Mitarbeitern der Salzburger Landesinformatik (bes. Martin Fuchs, Gerhard Rosenstatter und Rupert Sattler) die uns den Schulungsraum zur Verfügung stellten und eigene Schulungsversionen der Datenbank installierten.

Zurück