Singen im Frauenchor mit Stefan Kaltenböck

07.03.2020
09:30 bis 18:00 Uhr

Ein hoch qualifiziertes Referenten-Team bietet bei diesem Workshop spannende Literatur aus verschiedenen Stilrichtungen und Schwierigkeitsgraden und nützliche Hinweise zur Stimmbildung an.

Eine Teilnahme ist wahlweise ganztägig (ab 9.30 Uhr) oder halbtags (ab 14.30 Uhr) möglich. Dies ist bei der Anmeldung bekannt zu geben. Das Seminar für Oberstimmen findet heuer in Saalfelden statt. Wir laden alle interessierten Sängerinnen und FrauenchorleiterInnen herzlich dazu ein.

Hauptreferent Stefan Kaltenböck

Stefan Kaltenböck, geb. 1981 in Ried im Innkreis (OÖ), ist Chorleiter und Musikpädagoge. Nach Studien in Graz (Musikerziehung, Theologie, Chorleitung (Franz M. Herzog)) und zahlreiche Meisterkursen und Seminaren bei international renommierten Dirigent*innen und Chorpädagog*innen (Zimfira Polosz CAN, Robert Sund SWE, Ragnar Rasmussen NOR, Maris Sirmais LTV, Thomas Caplin SWE, Johannes Prinz AUT u.a.) lebte er von 2007 bis 2014 in Südtirol, gründete den Landesjugendchor Südtirol und war Leiter des Vinzentiner Knabenchors (Brixen) und der Flat Caps (Bozen). In einem Auszeitjahr 2014/15 unternahm er Fortbildungsreisen nach Skandinavien, Kanada und in die USA und absolvierte einen dreimonatigen Entwicklungshilfeeinsatz auf den Philippinen. 2015/16 war er Kapellmeister des Chorus Juventus der Wiener Sängerknaben.

Bis vor kurzem war Stefan Kaltenböck Musiklehrer und Chorleiter am Europagymnasium Auhof und an der Linz International School. Im September 2019 übernahm er die Chorleiterstelle am Musikgymnasium Linz. Er ist Künstlerischer Leiter der V.I.P. – Voices in Progress (Auswahlchor für 13- bis 16-Jährige in OÖ), Leiter des Damenensembles Frauenzimmer (Salzburg) und arbeitet intensiv mit Heinz Ferlesch und dem Chor Ad Libitum (St. Valentin) zusammen. Außerdem leitet er das Landesjugendreferat im Chorverband OÖ.

Stefan Kaltenböck arbeitet als Referent auf Kursen, Seminaren, Festivals und Workshops, coacht Chöre und Vokalensembles bzw. deren Leiter und leitet zahlreiche Konzertprojekte in Österreich und dem benachbarten Ausland. Außerdem ist er Juror bei Wettbewerben, vor allem im Nachwuchsbereich, und Sänger in namhaften Chören und Vokalensembles. 2012 erhielt er beim Chorwettbewerb Praga Cantat den Sonderpreis für den besten Dirigenten des Wettbewerbs.

Seminargebühr
Workshop inkl. Seminarunterlagen, Referentenhonorar und Raummiete € 19 (€ 13 halbtags)
Ermäßigte Seminargebühr für Klassik-Mitglieder im Chorverband Salzburg € 15 (€ 10 halbtags)
optional: Stimmbildungseinheit im Einzelunterricht € 15

Anmeldung

KONTAKT:

Bezirks-Chorverband Pinzgau, Doris Wallner

VERANSTALTUNGSORT:

Katholischer Pfarrsaal Saalfelden
Lofererstraße 11
5760 Saalfelden
Zurück