30. Musizierwoche in Mauterndorf

erstellt am 16.08.2021
Heimatvereine

Die 30. Musizierwoche konnte erfolgreich in Mauterndorf durchgeführt werden. 68 Teilnehmer wurden von 18 Referenten unterrichtet und genossen das gemeinsame Musizieren in vollen Zügen.

Egal ob beim Einzel- oder Gruppenunterricht, die Tasten und Saiten wurden ordentlich strapaziert. Leider konnte die Almwanderung wegen des nicht so guten Wetters nicht stattfinden, dafür bestand die Möglichkeit einer Burgführung, die für einige ein tolles Alternativprogramm war. Viele jedoch nutzten den freien Nachmittag zum Üben, damit das Erlernte auch „sitzt“.

Auch die Blasmusikanten kamen voll auf ihre Rechnung. Weil ja, wie schon viele Jahre der Brauch, der Aufmarsch der Musizierwochenmusi wieder ein Fixpunkt war. Die Samsongruppe machte durch die Mitwirkung des Samsons den Donnerstagabend für alle zum Augenschmaus. Viele Gäste bewunderten den Aufmarsch und die Samsontänze. Beim anschließenden Aufgspielt bei den Wirten Hotel Steffner-Wallner, Hotel Post, Brunnerwirt, Gästehaus Mauser-Mühltaler und Haus Treffpunkt lauschten viele Zuhörer der echten Volksmusik.

Eine sehr große Freude war die Abschlussmesse. Der Lungauer Rupert Santner, der am 29. Juni 2021 im Dom zu Salzburg zum Priester geweiht wurde, feierte mit allen Teilnehmern, Referenten und Besuchern den Gottesdienst und verlieh abschließend den Primizsegen. Rupert war selbst einige Jahre als junger Musikant mit Leib und Seele bei der Musizierwoche dabei. Die Referenten umrahmten mit feinfühligen Musikstücken diese besinnliche Stunde. Mit herzlichen Grußworten von Bürgermeister Herbert Eßl und abschließenden Dankesworten von Landesobmann Hannes Brugger wurde die Woche feierlich beschlossen.

Das musikalische und gemütliche Beisammensein wurde voll ausgekostet und die Volksmusik erklang auch bei dieser 30. Musizierwoche während der gesamten Woche im gesamten Ortszentrum.

Text: Angelika Reichl

Zurück