Weihnachtslieder schenken im Salzburger Bischofshaus

erstellt am 11. Dezember 2019
Volksliedwerk

Das Weihnachtslieder-Singen am Samstag, 7.12. im Salzburger Bischofshaus mit der Liedlehrerin und Geigerin Verena Schwarz, unterstützt von ihrer Schwester auf der „Zugin“ war ein beglückendes Erlebnis !

Die gute Mischung von bekannten und weniger bekannten Liedern, notiert im vierstimmigen Satz, bereitete den offensichtlich Singgeübten viel Freude, aber auch die Ungeübten wurden sofort mitgerissen vom Schwung, von der Begeisterung und der instrumentalen Begleitung durch die beiden Schwestern. Besonders wohltuend wurde empfunden, dass ein gutes Maß zwischen „guter Ausarbeitung“ und doch raschem Lerntempo eingehalten wurde und die Lieder dann in diesem akustisch wunderbaren Raum vierstimmig erklingen konnten.

Am Sonntag wurde die Singstunde von Leopold Breinlinger gehalten. Sie glänzte vor allem durch die eingestreuten Jodler, die dann vierstimmig ganz wundervoll geklungen haben. Er hat die Gabe, einen Jodler mit Hilfe seiner Handzeichen sehr rasch ins mehrstimmige Singen zu führen - einfach durch's  "Zuwisingen".

Zurück